Law & Beyond für die Ohren

Law & Beyond für die Ohren

Für die Ohren 12 - FAQ mit Francisca (Vol 1)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge unterhalten sich Patrick Kainz und Nana Francisca Agyapong. Francisca ist derzeit Praktikantin bei Law and Beyond.

Francisca hatte einige Fragen an Patrick, von denen sie meinte, dass sie auch viele andere Personen (v.a. Jus-Studierende) interessieren könnten.

Daher haben wir unser Gespräch gleich aufgenommen, um es mit einem breiteren Zuhörer*innenkreis zu teilen.

In dieser Folge beantwortet Patrick folgende Fragen:

1) Wie hast Du Deinen Beruf ausgewählt?
2) Wie hast du dich für das Studium entschieden?
3) Wie kann man seine Interessen finden?
4) Wann sollte man aufhören zu probieren und sich festlegen?
5) Wie hast du es geschafft die Kanzlei aufzubauen?
6) Was sind deine Stärken und Schwächen?
7) Entwickelst du dich sowohl persönlich als auch fachlich weiter?
8) Wie bleibst du diszipliniert? Wie hast du deinen Rhythmus gefunden?
9) Kannst du abschalten?

Das ganze Gespräch gibt es auch als Video unter der IGTVs auf der Instagrampage von Law and Beyond.

Teil 2 folgt bald nach!

Für die Ohren 11 - Das Standesrecht - Spielregeln für die Anwaltei?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Geheimnisse verraten, die einem im Vertrauen mitgeteilt wurden? Das sollte man nicht unbedingt tun. Umso weniger, wenn man Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin ist, oder sich noch in der Konzipient*innenzeit befindet. Und es gibt Regeln, die das und noch vieles anderes sicherstellen sollen. In der heutigen Episode sprechen wir mit Rechtsanwalt Alexander Putzendopler (http://bit.ly/raafp) über das Standesrecht. Als Funktionär der Wiener Rechtsanwaltskammer und Rechtsanwaltsprüfer beschäftigt er sich intensiv mit diesen "Spielregeln", die darauf abzielen, das allgemeine Vertrauen in unseren Berufsstand zu sichern. Und damit jedenfalls das berufliche, mitunter aber auch das Privatleben von Anwält*innen und Konzipient*innen mitbestimmen.

Was droht Anwält*innen also zB. wenn sie sich an den Geldern von Klient*innen vergreifen? Nimmt das Standesrecht auf neue gesellschaftliche Entwicklungen Rücksicht? Dürfen Anwält*innen Werbung für ihre Services machen? Dazu vielleicht sogar Social Media benutzen? Und das vielleicht wichtigste Thema (gemessen an der Häufigkeit, mit der Zuhörer*innen uns diese Frage im Vorfeld dieser Folge gesendet haben): Dürfen Anwält*innen in der Öffentlichkeit wirklich kein Eis essen? All dies und mehr kommt in dieser Folge zur Sprache.

Für die Ohren 10 - Rechtsanwaltsassistent*innen - Not all (s)heroes wear capes?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der mittlerweile 10. Folge haben wir Carina Fellier zu Gast. Sie ist Rechtsanwaltsassistentin bei der Wiener Rechtsanwaltskanzlei FWP. Außerdem ist sie Jus-Studentin in Wien.
Carina erklärt uns in dieser Folge, was Rechtsanwaltsassistent*innen eigentlich machen und warum sie den Job ergriffen hat. Außerdem diskutieren wir, warum der Erfolg mancher Kanzleien mit der Qualität des nicht-juristischen Teams steht und fällt. Und weshalb gerade junge Jurist*innen partnerschaftlich mit dem Assistenzteam zusammenarbeiten sollten, um die unterschiedlichen Fähigkeiten optimal zu nutzen. Weil team work makes the dream work, eh bekannt.
Durch ihre mehr als 10 Jahre in Kanzleien hat Carina Fellier auch einen Blick dafür entwickelt, wie gut einen die Unis auf das Berufsleben vorbereiten, und wo noch Luft nach oben ist. Und in welchen Gebiete man sich vielleicht zusätzlich privat weiterbilden sollte, um später der/die Jurist*in zu sein, die man immer schon sein wollte.

Für die Ohren 9 - Anti-Diskriminierungsarbeit - Braucht's das überhaupt?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge unterhalten wir uns mit Dunia Khalil. Dunia ist als Rechtsberaterin und Trainerin in den Bereichen Anti-Rassismus, Hass im Netz und Intersektionalität tätig. Im Gespräch mit ihr spannen wir einen weiten Bogen und Dunia teilt Ihren reichen Erfahrungsschatz unter anderem zu folgenden Fragen: Was sind die strukturellen Probleme, mit denen man es in der Anti-Diskriminierungsarbeit in Österreich zu tun hat? Welche Verantwortung trifft die staatlichen Institutionen, insbesondere auch die Polizei? Und welche Rolle können Einzelpersonen spielen, zB bei der Wissensverbreitung via Social Media? Spoiler Alert: Ja - Aktive Anti-Diskriminierungsarbeit braucht es in Österreich weiterhin.

Für die Ohren 8- Vom Mansplaining und anderen Machtstrukturen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Auch wenn wir eingangs steif und fest was anderes behauptent: Das ist (schon) Episode 8.

Diesmal haben wir uns - motiviert durch einen Kommentar auf Instagram - mit dem Thema Mansplaining auseinandergesetzt. Und uns von da zu vielen anderen Themen der Macht- und Hierarchieausübung (nicht nur aber auch in der Juristerei) weitergehantelt.

Essenz des Ganzen: Wenn Du irgendwann mal in einer "Machtposition" bist, probier die Leute um Dich herum trotztdem so leiwand zu behandeln, wie Du Dir wünscht, dass man mit Dir umgehen würde. Deal?

Für die Ohren 7 - Du hast Jus studiert, Du musst das doch alles wissen!?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Würdest Du zum Zahnarzt gehen, um Deinen Leistenbruch behandeln zu lassen? Wohl eher nein, weil es für jedes Problem Spezialist*innen gibt, die einem am besten weiterhelfen können.

Dennoch werden Jurist*innen auf allen Dinnerparties dieser Welt Rechtsfragen gestellt, gleich ob man sich dort auskennt oder nicht. Den Umweltrechtler*innen werden Mietrechtsfragen gestellt, die Strafrechtler*innen um ihre Meinung zu einem Nachbarschaftsstreit in der Kleingartensiedlung gebeten.

Was in der Allgemeinbevölkerung noch nicht so angekommen sein dürfte: Das Recht spiegelt unsere Gesellschaft wieder (im besten Falle). Unsere Gesellschaft wird aber immer komplexter und detaillierter - und so auch das Recht. Daher wird es ähnlich der Medizin zunehmend erforderlich, sich auf Gebieten zu spezialisieren.

Was fü Optionen haben die Jurist*innen da: Ehrlich sagen, dass man sich nicht wohlfühlt, eine Antwort zu geben und Unverständnis des Gegenübers ernten? Oder ein "Bauchgefühl" teilen, das auch falsch sein und die Fragesteller*innen in Probleme bringen kann?

Darüber diskutieren wieder Theresa Kamp und Patrick Kainz

Für die Ohren 6 - Ist ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld möglich?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der 6. Folge haben wir Yara Hofbauer von upright.at zu Gast. Upright berät Unternehmen dabei, wie ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld geschaffen werden kann. Dabei soll allen Formen von Diskriminierung vorgebeugt werden.

In unserem Gespräch beschäftigen wir uns insbesondere mit Geschlechterdiskriminierung und sexueller Belästigung. Yara teilt hier Ihre Kenntnisse und Erfahrung aus ihrer Ausbildung und Praxis mit den Zuhörer*innen. Sie zeigt unter anderem auf, dass es solche Belästigungen unabhängig von der Branche gibt (spoiler alert - ja, auch in der Juristerei). Auch gibt sie Einblicke, was Betroffene, Unterstützer*innen und Unternehmen tun können (oder sogar müssen). Und welche rechtliche Handhabe basierend auf der gegenwärtigen Rechtslage besteht. Alles gemäß dem Credo: "vorbeugen. hinsehen. handeln."

Für die Ohren 5 - Als Jurist*innen in den Medien?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In Zeiten, in dem Begriffe wie "Verfassungsmäßigkeit", "Ausgangsbeschränkungen" oder "Impfschäden" vermehrt im öffentlichen Diskurs vorkommen, ist das Wissen von Jurist*Innen in den Tagesmedien gefragter denn je.

In dieser Folge diskutieren wir mit Ralph Janik (Völkerrechtler und Blogger) darüber, welche Herausforderungen Auftritte in Medien für Jurist*innen bieten können (zB Schlagzeilenfertige Soundbites vs sorgsam dargelegte juristische Argumentation mit Pro- und Contra-Argumenten). Und wie man erreichen kann, insbesondere Menschen ohne juristischer Vorbildung Dinge so zu vermitteln, dass sie für ihren eigenen Alltag etwas mitnehmen können.

Für die Ohren 4 - Gibt es die 'typischen' Jurist*innen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Boat shoes, Seitenscheitel und Hornbrille. Dazu Hobbies wie Jagen, Golfen und Segeln. Das sind Bilder, die viele Menschen im Kopf haben, wenn sie an Jurist*innen oder Änwält*innen denken.

Aber ist auch Raum für andere Bilder? Nicht jeder Mensch entspricht diesen Vorstellungen. Soll es auch Platz für andere Lebenskonzepte geben? Und ist man auch Anwalt, wenn man keinen Anzug anhat?
.
Wie Ihr Euch denken könnt, vertreten wir eher einen offeneren Zugang. Und reden in dieser Episode drüber.
.
Achtung, wir geben hier unsere persönlichen Meinungen und Erfahrungen wieder, ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Aber gerade dieser marketplace of opinions und ideas macht das Leben ja spannend, oder?

Für die Ohren 2 - 2021 noch Karriere als Jurist*innen anstreben? Macht das Sinn für die Zukunft?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"2021 noch Karriere als Jurist*innen anstreben? Macht das Sinn Für die Zukunft?" Das sind die Fragen, die Theresa Kamp und Patrick Kainz in der 2. Episode von "Law & Beyond Für die Ohren" diskutieren.

Wir sprechen dabei über unsere eigene Studien- und Berufserfahrung, neue Herausforderungen (Digitalisierung der Rechtsbranche / Legal Tech) aber auch Chancen für Personen, die sich für eine juristische Laufbahn interessieren.

Über diesen Podcast

Law & Beyond für die Ohren ist der Podcast einer Wiener Anwaltskanzlei. Wir beschäftigen uns in unseren Gesprächen mit Recht, Kultur, Gesellschaft, Politik, Medien und Intersektionalität. Vielleicht auch manchmal mit Essen.

von und mit Patrick Kainz & Theresa Kamp

Abonnieren

Follow us